Wann

Fr., 08.12.2017 - Sa., 09.12.2017    
1. Tag: 10.00 bis 18.00 Uhr
2. Tag: 09.00 bis 16.00 Uhr
16 Unterrichtseinheiten

Buchungen

Buchungen geschlossen

Wo

Star Inn Hotel
Linke Wienzeile 224, Wien, Wien, 1150

Referent/in

Dr. Jochen Peichl

Veranstaltungstyp

Lade Karte ...

Zielgruppe

  • PsychotherapeutInnen
  • ÄrztInnen mit PsyIII-Diplom
    Für diese Veranstaltung werden 16 fachspezifische DFP Punkte angerechnet.
  • Klinische PsychologInnen (benötigen 80 Stunden Selbsterfahrung in anerkannten Psychotherapiemethoden)
  • MusiktherapeutInnen in eigenverantwortlicher Ausübung

Inhalt

Grundkenntnisse der hypnotherapeutischen Teilearbeit in der Traumatherapie sind wünschenswert.

Das Modell ambulante Traumatherapie besteht nach dem Vorschlag von Judy Herman aus den Stufen: Stabilisierung –Traumakonfrontation – Integration. Über die ersten beiden Stufen ist schon viel bekannt – aber auf was sollte in der Integrationsphase geachtet werden? Um aus der Opferfalle auszusteigen, braucht es einen Durcharbeitung des Traumas und die Erfahrung, Überlebende(r) zu sein. Welche Themen werden dann in der Integrationsphase wichtig und wie kann therapeutisch damit innerhalb einen hypno-systemischen Teilemodells (Ego-State-Therapie) umgegangen werden? Ich werde mich in diesem Seminaren mit den Wünschen (oder heimlichen Phantasien) der Klienten nach Rache beschäftigen, dem Umgang mit Schuldgefühlen, der Frage nach Versöhnung oder gar Verzeihen und der Erarbeitung eines hilfreichen Umgangs damit. Ziel ist die Übernahme der Selbstverantwortung für sich selbst und das eigene Leben in einem 5-Schritte-Programm.

 

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.