Flucht – Kampf – Unterwerfung – Einfrieren – Bindungsschrei. Strukturelle Teilearbeit mit den Überlebensreaktionen nach Janina Fisher

Wann

Fr., 10.05.2024 - Sa., 11.05.2024    
1. Tag 10.00 bis 18.00 Uhr
2. Tag 09.00 bis 17.00 Uhr
16 Unterrichtseinheiten

Buchungen

Buchungen geschlossen

Wo

Leonardo Vienna Schönbrunn
Linke Wienzeile 224, Wien, 1150

Referent/in

Dr. Jochen Peichl

Veranstaltungstyp

Lade Karte ...

Zielgruppe

  • PsychotherapeutInnen – das Seminar entspricht den Fortbildungsrichtlinien des BMG
  • ÄrztInnen mit PsyIII-Diplom – es werden 18 fachspezifischen DFP Punkte angerechnet
  • PsychiaterInnen – es werden 18 fachspezifische DFP Punkte angerechnet
  • Klinische PsychologInnen – Die Fortbildung entspricht den Fortbildungsrichtlinien des Bundeministeriums für PsychotherapeutInnen und klinische PsychologInnen im Umfang von 18 EH.
  • MusiktherapeutInnen in eigenverantworlicher Ausübung

Inhalt

Die Überlebensreaktionen „Flucht, Kampf, Unterwerfung, Einfrieren, Bindungsschrei“ – die Entstehung und Funktion innerer Selbstan-teile nach Trauma.

Ein Top-down-Modell der Traumatherapie nach Janina Fisher

Referent: Jochen Peichl

Ausgehend vom Model der „Strukturellen Dissoziation“ (Ellert Nijenhuis et al.) postuliert Fisher eine Aufspaltung der Persönlichkeit nach Trauma entlang der Sollbruchstellen der Handlungs- oder Affektsysteme in einen „Alltagsbewältigungsanteil“ (linkshirnig) und in mehrere „traumatisierte Persönlichkeitsanteile“ (rechtshirnig). Letztere entstehen aus den unter-scheidbaren Abwehrreaktionen der Defensivkaskade („Tierabwehr“): Flucht-Kampf-Unterwerfung-Einfrieren-Bindungsschrei. Diese Sub-Persönlichkeiten nennt Fisher „parts“ – werden traumabezogene Anteile getriggert, reagieren sie mit den für sie charakteristischen Verhaltens-weisen, die die oben genannten unterschiedliche Defensivreaktionen spiegeln. So entwickelt der Erstarrungsanteil vielleicht eine Agoraphobie, der Unterwerfungsanteil ist beschämend und depressiv-hoffnungslos, der Kampfanteil gereizt, misstrauisch und abwehrend usw. Nach meinem Theorie-Input zur Entstehung der Sub-Persönlichkeiten, erarbeiten wir in der Kleingruppe die unterschiedlichen Persönlichkeitsstile der 5 Defen-sivformen. An Hand eines Ablaufschemas, wie dieses Top-down-Model nach Janina Fisher in der Traumatherapie umgesetzt werden kann, kön-nen wir anfangen, dieses auf eigenen Fälle anzuwenden und einzelnen Therapieschritte zu üben.

Literatur: Fisher, J. (2019): Die Arbeit mit Selbstanteilen in der Trauma-therapie. Paderborn: Junfermann Verlag

 

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.