"Schäm dich!" - Chronische Scham- und Schuldgefühle in der Traumatherapie

Wann

Fr., 25.10.2024    
10.00 bis 18.00 Uhr
8 Unterrichtseinheiten

Buchungen

€228,00 inkl. 20% USt.
Jetzt buchen

Wo

Seminarraum 1140
Penzinger Straße 48, Wien, 1140

Referent/in

Mag. Johanna Schwetz-Wuerth

Veranstaltungstyp

Karte nicht verfügbar

Zielgruppe

  • PsychotherapeutInnen – das Seminar entspricht den Fortbildungsrichtlinien des BMG
  • ÄrztInnen mit PsyIII-Diplom – es werden keine fachspezifischen DFP Punkte angerechnet
  • PsychiaterInnen – es werden keine fachspezifische DFP Punkte angerechnet
  • Klinische PsychologInnen – Die Fortbildung entspricht den Fortbildungsrichtlinien des Bundeministeriums für PsychotherapeutInnen und klinische PsychologInnen im Umfang von 18 EH.
  • MusiktherapeutInnen in eigenverantworlicher Ausübung

Inhalt

Chronische Scham- und ständige Schuldgefühle sind – oft für Außenstehende unbemerkt – wesentlicher Teil vieler Traumafolgesymptomatiken. Menschen sind zutiefst davon überzeugt, dass Sie nichts wert sind und nichts Gutes verdient hätten oder sie sind sich ganz sicher, dass sie an Dingen schuld sind, auf diese sie tatsächlich keinen Einfluss hatten. Vor allem nach frühen komplexen Traumatisierungserfahrungen bzw. Bindungstraumatisierungen werden Menschen oft ihr Leben lang von einer toxischen Scham begleitet, die in alle Lebensbereiche und Beziehungen hineinwirkt.

Auch in der Therapie ist chronische Scham besonders bedeutsam, da sie die therapeutische Arbeit und die therapeutische Beziehung stark beeinflusst – ja verhindert. Betroffene thematisieren Scham selbst aber so gut wie nie – da sie sich schämen für das wie und was sie sind… ein Dilemma.

Traumatherapeut*innen müssen daher um die komplexen Mechanismen toxischer Scham wissen und mit dieser proaktiv umgehen lernen – in ihren Interventionen aber v.a. auch in ihrer Beziehungsgestaltung zu Klient*innen – um nachhaltig unterstützen und helfen zu können.

In diesem Seminar geht es um ein traumatherapeutisches Verständnis von Scham, die Gestaltung der therapeutischen Beziehung mit Menschen, die von starker Scham betroffen sind und um spezifische Interventionen, um aus der Scham heraus zu finden. Es erwartet Sie eine Kombination aus fachbezogenem Input, konkreten Interventionen, Fallbeispielen, Austausch, Üben und Fallarbeit an Beispielen der Teilnehmer*innen.

Buchungen

Tickets

€228,00 inkl. 20% USt.

Anmeldungsinformationen

Booking Summary

1
x Standard-Ticket
€228,00 inkl. 20% USt.
Zwischensumme
€228,00 inkl. 20% USt.
Gesamtpreis
€228,00 inkl. 20% USt. Steuern inklusive