Karte nicht verfügbar

Anerkennungen:
BMG DFP DeGPT

Datum:
Fr., 27.03.2020

Zeiten:
10.00 - 18.00h
8 Unterrichtseinheiten

ReferentIn(nen):
Dr. Sylvia Wintersperger

Veranstaltungsort:
nicht bekannt


Zielgruppe

  • PsychotherapeutInnen
  • ÄrztInnen mit PsyIII-Diplom – es werden 8 fachspezifische DFP Punkte angerechnet
  • Klinische PsychologInnen
  • MusiktherapeutInnen in eigenverantworlicher Ausübung

ORT in Graz: wird noch bekannt gegeben!

Inhalt

Supervision von Behandlungsfällen nach traumatherapeutischen Gesichtspunkten in allen Phasen der Behandlung. Das Augenmerk liegt bei den Schritten einer sorgfältigen Behandlungsplanung, sowie dem Einsatz von ressourcenorientierten und stabilisierenden Techniken, dem sorgfältiges Abwägen des richtigen Zeitpunktes für Traumakonfrontation und – v.a. bei Komplextrauma – den Möglichkeiten der Arbeit mit traumadynamischen Verhaltenssymptomen und dysfunktionalen Selbstüberzeugungen und der Arbeit auf der „inneren Bühne der Persönlichkeit“.

Supervision von EMDR-Anwendung in allen Phasen der traumafokussierten Therapie; Indikationsstellung und Behandlungsplanung für die Anwendung von EMDR, Vorstellung von Behandlungsprotokollen und Behandlungsverläufen. EMDR-Supervision wird im realen Umfang bestätigt.

Es können maximal 12 Personen teilnehmen und 8 Fälle vorgestellt werden.

Verbindliche Anmeldung

€240,00


Stornobedingungen

Bei Stornierung ab Vertragsabschluss bis 6 Kalenderwochen vor Veranstaltungsbeginn fallen keine Gebühren an. Bei Stornierung zwischen 6 und 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden € 40,- Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. Ab 20 Tage vor dem Seminar fallen die vollen Seminarkosten an. Stornierungen müssen schriftlich (per Brief, Fax, E-Mail) erfolgen und von ZAP-Wien als erhalten bestätigt sein. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Rücktritts- bzw. Stornoerklärung ist der Zeitpunkt des Einlangens bei ZAP-Wien. Die verbindliche Anmeldung einer Ersatzperson (nur nach Rücksprache mit und Zustimmung von ZAP-Wien und nur Ersatzpersonen, die die jeweiligen Teilnahmevoraussetzungen erfüllen), die statt eines/r gemeldeten Teilnehmers/in teilnimmt, ist möglich. In diesem Fall wird für den/die ausgefallene/n TeilnehmerIn lediglich die Bearbeitungsgebühr von € 40,- in Rechnung gestellt. Die unvorhergesehene zeitlich reduzierte Teilnahme hat keinen Einfluss auf die Teilnahmegebühr (keine Reduktion).